In den Frühling!

Mit dem heutigem Abend schauen wir in den vorletzten Märzhimmel dieses Jahres. In unseren Weinbergen regt sich der Boden. Die Erde wölbt sich leicht und ein paar Tage später schon bricht an manchen Stellen eine junge Pflanze mit ihren zarten Trieben hervor. Dann werde ich sehen, ob es eine schöne Pflanze ist oder ein Vorbote einer grünen weiterlesen …

Historisches aus dem Weingut Aust

Ein Artikel in unserem regionalem Stadtheft namens „Vorschau und Rückblick“ hat mich neulich beim Lesen an die früheren Zeiten meiner Kindheit erinnert. Er handelt von den denkmalpflegerischen Arbeiten meines Vaters zu Zeiten der DDR, im Besonderen von dem Engagement für die Hoflößnitz. Dort haben meine Mutter als Restauratorin und mein Vater als Architekt viel Zeit investiert, weiterlesen …

Unsere Trockenmauersanieurng ist abgeschlossen

Der Januar und vor allem das Schnee-Wetter gibt etwas Ruhe, um neue Projekte zu planen und auch alte abzuschließen. Zu einem unser wichtigsten Projekte gehörte die Trockenmauersanierung in unserer Steillage am Radebeuler Goldenen Wagen. Diese konnten wir erfolgreich abschließen. Es ist nicht unsere erste Sanierung, aber inzwischen haben wir dazu gelernt und die Mauern nicht weiterlesen …

Neujahrsgruß

Kaum ein Jahr, auf das wir uns so gefreut haben, wie auf das neue Jahr 2017. „Das Alte ist vergangen, ein Neues angefangen“ – So sangen wir damals noch als Kinder mit, wenn unsere Eltern im Freundeskreis nach der Neujahrsmesse im Dom zu Meißen bei Freuden zusammen saßen. „Glück auf, Glück auf. Zum neuem Jahr„. weiterlesen …

Jahrgang auf dem Barrique!

Heute senden Hannes und ich einen Gruß aus der Barrique-Welt. Wir haben nun unseren schönen Spätburgunder gelesen und diesen zur Gärung in unsere offenen Barriques geschöpft! Der 2015 Spätburgunder ist nun im Verkauf und stammt ebenfalls aus dieser Art der Vergärung. Viele Grüße aus dem „Vollherbst“ Karl Friedrich Aust.

Zeit

„Was ist eigentlich Zeit?“ „Es wäre schön, wenn du das selbst beantworten könntest.“ Vielleicht mag manchen diese Frage bekannt vorkommen, aus einer Gesichte oder aus der eigenen Betrachtung. Gerade in der Sommerzeit –  jetzt, da es an den Abenden lange hell ist, kann man Zeit wieder mal von einer neuen Seite betrachten. Hier im Weingut weiterlesen …